Kategorien
Allgemein

Bitte redet sexuelle Belästigung, sexuellen Missbrauch und Vergewaltigungen innerhalb einer Partnerschaft nicht klein!

Ich war mit meinem Freund mehrere Jahre lang zusammen. Er tat immer so als wäre mein Körper, sein Körper und als hätte er zu jedem Zeitpunkt das Recht mich anzufassen. Er überredete mich oft zum Sex. Machte mir dann dauerhaft Komplimente, fasste mich an, küsste mich und zog mich aus bis ich „einwilligte“.

Er wusste, dass ich in der Vergangenheit sexuell missbraucht wurde und unter psychischen Problemen leide. An einem Abend sagte ich ihm, dass ich in nächster Zeit erstmal keinen Sex oder ähnliches möchte, weil es mir einfach nicht gut geht. Ich weinte an dem Abend ziemlich viel, hatte eine Panikattakte und fühlte mich in meinem Körper einfach unwohl. Er nahm mich in den Arm und sagte, dass das nicht schlimm sei und er das akzeptierte. Wir guckten einen Film, ich lag in seinem Arm und er tat alles dafür, dass es mir besser geht.

Dadurch konnte ich mich etwas entspannen. Ich habe mich total sicher gefühlt.

Am nächsten Morgen wachte ich mit seiner Hand in meiner Hose auf. Seine Hand berührte mich und er streichelte über mein Becken, bis sie unter meine Unterhose, zwischen meine Beine wanderte. Ich war wie erstarrt. 
Irgendwann sprang ich auf und ging ins Bad. Dort ging ich duschen, zog mich an und versuchte stark zu sein. Ich probierte mir einzureden, dass ich übertreibe und die Situation gar nicht so schlimm war. Schließlich ist er ja mein Freund.

Seit dem Tag konnte ich keine körperliche Nähe mehr zulassen. Ich war so unglaublich verletzt, weil er mein ganzes Vertrauen zerstört hat. Er hat mich und meine Grenze nicht akzeptiert, meine Schwäche ausgenutzt und das obwohl ich klar kommuniziert hatte, dass ich nicht angefasst werden möchte.

Bitte redet sexuelle Belästigung, sexuellen Missbrauch und Vergewaltigungen innerhalb einer Partnerschaft nicht klein! Nur weil er/sie euer Partner ist heißt das nicht, dass er/sie alles machen kann!