„Er fing an mir die Socken auszuziehen und an meinen Zehen zu nuckeln.“

Ich war 15 Jahre alt als wir unser „Abschlusszelten“ von der Schule hatten. Ich wollte mich im großen Mannschaftszelt etwas ausruhen, neben mir lag mein damaliger Freund. Kurz bevor ich eingeschlafen bin, ging das Zelt auf und ein Typ kam rein. Er fing an mir die Socken auszuziehen und an meinen Zehen zu nuckeln. Mit einem gezielten aber verzweifelten Tritt, auch aus Angst mich wach zu zeigen, ging er aus dem Zelt. 
Edit: Würde mir das heute, 10 Jahre später, passieren, wäre die Story vermutlich nicht mit nur einem Tritt zu Ende gewesen. Nur weiß man mit 15 was da eigentlich grade passiert? 
Ich finde grade bei Minderjährigen* oder Heranwachsenden* wird „öfter mal ein Auge zu gedrückt“ – Ich frage mich ob es nicht für eine*n Minderjährige*n oftmals in solch einer Situation einiges an Überwindung kostet nein zu sagen. Für mich war’s definitiv so.