„Ich rief weiter ‚Nein, ich will nicht!‘, aber das juckte ihn gar nicht“

Im Club

Story 1:

Wir (eine Freundin und ich) waren in Berlin im Club und da war eine Gruppe Jungs, mit denen wir auf dem Floor angefangen haben, uns zu unterhalten. Aber nur für fünf Minuten und dann haben wir die nicht mehr gesehen. Als der Club zu machte, kam einer dieser Typen zu mir und wollte mich einfach küssen. Ich sagte nein und da zog er mich am Arm um die Ecke und drückte mich gegen die Wand und fing an mich zu küssen. Ich versuchte sein Gesicht wegzudrücken, aber er war echt übel stark. Ich rief weiter „Nein, ich will nicht!“, aber das juckte ihn gar nicht. Einer seiner Kumpels musste es gehört haben, er kam und sah selber ziemlich geschockt aus. Er sagte: „Was machst du denn da?? Sie will nicht!“ und zog ihn von mir weg. Ich hatte es also ihm zu verdanken, dass er von mir abgelassen hat. Meine Freundin hatte mich in der Zeit schon gesucht. 

Story 2:

Ich war auf einer Technoparty. In einer Disko die tief im Keller lag. Es war also dunkel, sehr dunkel. Auf der Tanzfläche drehte sich ständig ein Mann um, und tanzte anstatt Richtung Dj, in meine Richtung und sah mich dabei an. Das war mir schon sehr unangenehm, aber irgendwann fing er an, mir auch unangenehme Dinge zu sagen. „Da ist etwas zwischen uns! Ich kann es fühlen!“ 
Ich habe ihm mehrfach gesagt, dass ich nicht so fühle und er mich bitte in Ruhe lassen soll. Er lies mich dann auch in Ruhe, bis ich nach Hause ging. 
Auf dem Weg Richtung Treppe nach oben, zog er mich plötzlich in eine dunkle Ecke und fing an mich zu küssen! Er küsste mich so hart & tief, dass ich nicht atmen konnte und würgen musste. Ich kann mich erinnern als wärs gestern gewesen. Mit meinen Armen konnte ich mich nicht wehren, aber mein Knie konnte ich in seine Eier schlagen und mich somit losreißen! Ich bin nach Hause gerannt und gehe seitdem in keiner Disko mehr alleine rauchen, auf die Toilette, Getränke holen etc. Manchmal träume ich von ihm …