„Hey, du hörst das bestimmt oft, aber kann ich deine Brüste sehen?“

Ich war auf Hawaii zu Fuß mit meinem Koffer und gesamten Gepäck auf dem Weg zur Bushaltestelle. Man kommt auf Hawaii mit großen Koffern leider nicht in den Bus rein, einer hatte mir schon den Eintritt verwehrt, deshalb wollte ich es mit einer anderen Haltestelle versuchen. Auf einmal hielt ein Wagen neben mir. Der Typ stieg aus und fragte mich, ob ich eine Mitfahrgelegenheit bräuchte. Ich sagte ich müsse nach Waikiki. Nach kurzem Überlegen sagte er, dass er mich mitnehmen könnte. Ich war natürlich ein wenig misstrauisch und schaute mir den Kerl und das Auto ganz genau an, konnte aber nichts Ungewöhnliches feststellen. Außerdem ist Hitchhiken auf Hawaii ganz normal und ich war ein wenig verzweifelt, da ich nicht wusste, wie ich sonst nach Waikiki kommen sollte. Als er den Kofferraum öffnete, sah ich Surfbretter und Tauchergear, das ließ ihn ziemlich sympathisch und vor allem normal wirken. Wir fuhren los und er erzählte mir, dass er beim Militär sein. Deshalb sei er nach Hawaii gezogen. Wir hatten eine ganz normale Konversation und ich sagte ihm auch, dass ich 19 sei. Als wir auf dem Highway waren, sagte er dann zu mir: „Hey, du hörst das bestimmt oft, aber kann ich deine Brüste sehen?“ Ich war wirklich komplett sprachlos und wusste einfach überhaupt nicht was ich sagen soll und nach kurzer Pause rief ich empört: „Nein?!“Er sagte: „Hmm, also als ich dich da gesehen habe, fand ich dich einfach total attraktiv… und… deswegen habe ich dich mitgenommen und…“Er war von hinten angekommen. Er hatte also nicht mal mein Gesicht gesehen.Ich sagte nochmal „Nein.“Dann sagte er: „Na gut, dann würde ich dich jetzt hier lieber raus lassen.“Wir waren auf dem Highway. Ich Googlete schnell, ob es irgendetwas in der Nähe gab, wo er mich absetzen könnte und fand glücklicherweise einen Starbucks und bat ihn, mich dort abzusetzen. Diese nächsten 5 Minuten im Auto mit ihm waren eine der unangenehmsten, die ich je erlebt habe.Hier endet es noch nicht. Als er auf den Parkplatz fuhr, fragte er mich: „Also, bist du sicher, dass du dir nicht 20 Dollar verdienen willst?“ Das war wirklich die Krönung. Ich machte, dass ich da rauskam und ging zu Starbucks. Mein ganzer Körper hat gezittert. 
Ich trug übrigens meine lange, schwarze „Travel Hose“ wie ich sie nenne, weil sie so locker und gemütlich ist, ein Top und eine Jeansjacke.